Im Vordergrund steht das gesunde Pferd und um meine Reitschüler und ihre Vierbeiner noch besser zu unterstützen befinde ich mich seit Mitte Mai 2021 in der Ausbildung zur Pferdeosteopathin. Diese schließe ich im Oktober ab und stehe ab November 2022 ebenfalls für osteopathische Behandlungen für die Pferde meiner Reitschüler zur Verfügung.

Selbstverständlich behandle ich auch gerne alle anderen Pferde.

Häufige Anwendungsfälle sind Blockaden und Muskelverspannungen, Rücken- und Rittigkeitsprobleme, sowie Taktunreinheiten.

Bei starken Lahmheiten und akuten Verletzungen ist ein Tierarzt bzw. eine Tierärztin zu Rate zu ziehen. Osteopathie ist kein Allheilmittel.

Außerdem habe ich an einer Fortbildung für Akupunktur nach TCM am Pferd in der Zeit von Oktober 2021 bis Mai 2022 teilgenommen.